strap

 

Strap

2010

 

Kaum ist der Sommer vorbei, wird man von allen Seiten mit selbst eingekochter

Marmelade eingedeckt. Scheint ein sehr beliebtes Hobby zu sein. Aber meist ist

dann das, was da so auf dem Frühstücksttisch rumsteht, nicht sonderlich

dekorativ. Nichts gegen die Wiederverwendung leerer Gläser… STRAP ist

ein Vorschlag für die bekannten Twist-Off-Gläser. Die Idee basiert auf den üblichen

Stoffüberzügen . STRAP ist allerdings aus Silikon gefertigt – die Profilierung auf der

Innenseite ist gleichzeitig eine Hilfe zum Öffnen der, durch das Einkochen meist

festsitzenden, Deckel. Die mitgelieferten Papierkreise dienen der Beschriftung und

werden einfach zwischen STRAP und Deckel plaziert.

 

As soon as the somber is over everybody is snowing you under with self made jam.

Seems to be a very popular hobby. But mostly the jars standing on the table top

are not very decorative. Nothing against reusing empty glasses…

STRAP is a proposal for the known twist-off-jars. The idea bases upon the common

„fabric hat“. STRAP is made of silicon – the profile on the inside is at the same

time helpful for an easy opening of the lid. The included paper circles provide

as labels. They are simply placed between STRAP an lid.

 

Darstellung: Micha Hennemann

Fotos: JG

 

Hinterlasse eine Antwort

plugTRUCK_UK

more »

#sidetable

more »

should I stay or should I go

more »

track

more »

eckuhr

more »

plugTRUCK

more »

situp

more »

Micro BAG

more »

Traumhaus

more »

 

Clip

more »

strap

more »

Danke Ingo

 

 

 

 

more »

kleiner Lehner

more »

Tao


more »

Kleiderbügelstuhl


more »

warten auf Christkind


more »

shop | Florales


more »

Beta peg


more »

Sparbuch


more »

Spicestick | ingo holland

more »

Weissdunoch


more »

names & notes


more »